Merkur Spielbank Hohensyburg

Merkur Spielbank Hohensyburg

 

Die Merkur Spielbank-Hohensyburg in Dortmund war einst ein Ort, wo ich mich wirklich gerne und auch öfters aufgehalten habe. Nach Übernahme der Spielbank durch die Gauselmann Gruppe haben sich die Zeiten geändert, weil diese nun nicht mehr staatlich ist.

Die Mitarbeiter sind natürlich geblieben und das ist auch mehr oder weniger der Grund, warum wir überhaupt noch hin und wieder die Spielbank besuchen, weil wir viele von ihnen kennen.

Letztes Wochenende war es dann mal wieder soweit was aber einen Besuch im Restaurant SYGHT voranging. Was das Spielangebot angeht muss ich sagen, dass es für mich immer weniger Reiz bietet.

Ich will damit nicht sagen das alles schlecht geworden ist. Aber jedes Mal wenn man mal wieder die Spielbank besucht stellt man fest, dass Automaten eines anderen Anbieters wieder durch einen Merkur Automaten ersetzt wurden.

Das M ist einfach so dominierend geworden, dass einem die Lust vergeht. Klar das Gauselmann seine Automaten vorrangig platziert aber es muss doch noch Platz für andere Anbieter sein. 

Diese Dominanz zieht natürlich auch entsprechendes Klientel an, die vorher die sogenannten Spielhallen besucht haben. Was ich persönlich als sehr störend empfinde ist, diese permanente Klopperei auf den Tasten.

Das ist kein entspanntes spielen mehr wenn an einen der wenigen Spielautomaten fremder Anbieter, rings rum nur noch Merkur-Automaten stehen und man sich dieses ständige Gehämmer anhören muss.  

Es ist einfach nicht mehr das, was es vorher war. Denn die Zeiten haben sich geändert. Das Flair was die Spielbank Dortmund einst ausstrahlte ist mit der Übernahme irgendwie verschwunden. 

Für die Mitarbeiter in der Gastronomie ist das sicherlich ein Vorteil, nicht mehr zu einem anderen Teil des Unternehmens zu gehören.

Über das Spielangebot kann man sicherlich unterschiedlicher Meinung sein. Trotzdem werden wir hin und wieder die Merkur Spielbank-Hohensyburg besuchen um zu schauen was sich verändert hat. 

Erfahrungen zu Spielbank Bad Ems

Am letzten Wochenende im Februar, dem Karnevalswochenende, hat sich der Slotti mit seiner Partnerin aus besonderen Anlass in ein Hotel am Rhein einquartiert.

Zwei Nächte in einem 4 Sterne Hotel bei schönem Wetter waren sehr angenehm. Freitags angereist und die restliche Zeit gleich mit ein wenig Wellness verbracht.

Das Hotel war mit über 200 Gästen zudem ausgebucht. Wir hatten ein großes Appartement, was aber ungefähr 100 Meter vom eigentlichen Hotel und mit Blick auf den Rhein entfernt war.

Aber von Karneval weit und breit nichts zu sehen, was uns natürlich entgegenkam. 

Dank des Arrangements war ja bereits alles von Frühstück bis zum Abendessen gebucht. 

Am Samstagmorgen nach dem Frühstück dann mal eben durch den kleinen Ort mit seinen Gässchen geschlendert.

Man hatte allerdings den Eindruck als wenn die Zeit dort ein wenig stehen geblieben wäre, was zu mindestens die Laden-Einrichtungen in einigen Geschäften angeht.

Samstagmittag dann die inkludierte Schiffsfahrt auf dem Rhein genutzt, entlang der Loreley bei sonnigem Wetter. Dann stellte sich für Abends natürlich die Frage was machen wir.

Da ich gerne Hotelübernachtungen auch in Verbindung mit einem Casinobesuch nutze, soweit das möglich ist, hatte ich bereits  im Vorfeld schon recherchiert.

Es war schnell klar das sich die nächstgelegenste Spielbank in Bad Ems befindet. Also nach dem frühen und wirklich im Abschluss überraschenden Abendessen (seitens des Hotels) ab nach Bad Ems. 

 

Spielbank Bad Ems – Casino Erfahrungen

 

Wenn man das erste Mal in die Nähe der Spielbank kommt, bekommt man schon den Eindruck eines sogenannten Kurort Casinos.

Die Lage war gut und somit entstand erstmal ein positiver Gedanke. Aber nach dem betreten des Casinos mit freien Eintritt machte sich schnell Ernüchterung breit.

Man kommt quasi in eine kleine Raucher Spielbank, was als Nichtraucher nicht so angenehm ist. Außerdem ist es in der heutigen Zeit total uncool und es stinkt alles danach nach Rauch.

Für Gäste die immer noch rauchen natürlich ein großer Vorteil.

 

Spielbank Bad Ems

 

Das Personal war freundlich und aufmerksam aber die Spielbank hat nur 2 Tische und einige Spielautomaten von nur 2 Herstellern. Der eine Hersteller ist Merkur und der andere Novomatic.

Das ist definitiv zu wenig und ich glaube nach etwas über einer Stunde waren wir schon wieder auf dem Weg zurück ins Hotel.

Mein Fazit ist, dass sich ein Besuch dieser Spielbank nicht wirklich lohnt und erst Recht nicht als Nichtraucher. 

Glück hatten wir leider auch nicht und somit sehen wir das einfach als eine weitere Erfahrung an.

Insgesamt gesehen war das aber ein schönes Wochenende in einem tollen 4* Hotel!

Gauselmann übernimmt Westspiel-Casinos

Jetzt ist es amtlich was viele von Anfang an auch prognostiziert hatten. Die Gauselmann Gruppe übernimmt die 4 Spielbanken in NRW.

Da die Westspiel-Casinos Bremen und Bremerhaven bereits verkauft sind ging es nur noch um die verbliebenen Casinos, Dortmund, Duisburg, Bad Oeynhausen und Aachen.

Durch den Verkauf besteht für das Unternehmen auch die Möglichkeit, 2 weitere/geplante Spielbanken in NRW zu eröffnen.

In Zukunft wird es dann wohl nicht mehr Westspiel-Casino heißen sondern Merkur Spielbanken.

Das hat sich auch bereits in den letzten 2 Jahren abgezeichnet denn zu mindestens Dortmund und Duisburg wurden sehr Merkur lastig.

Viele Angestellte haben sich seit Bekanntgabe der Veräußerung/Privatisierung Gedanken gemacht über ihren Arbeitsplatz.

Das sich quasi alles verändern wird wenn die Gauselmann Geschäftsführung das Zepter übernimmt.

Die Gauselmann Gruppe ist aber auch irgendwie ein Familien-Unternehmen das Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern zeigt.

Das hat die Pandemie gezeigt in der das Unternehmen versucht, ihre Mitarbeiter zu halten.

Von daher glaube ich nicht das sich die Befürchtungen, das sich alles verändert oder großartig weniger bezahlt wird, bewahrheiten wird.

Natürlich wird es hier oder da finanzielle oder auch personelle Veränderungen geben, das ist völlig normal.

Wie es aber letztlich aussehen wird und welche Veränderungen es mit sich bringt, werden wir sehen.

Hoffen wir mal das sich nicht all zu viel ändert und es zu einer “modernen Spielhalle” mutieren wird, obwohl mir Magdeburg im Prinzip gefallen hat.

Dennoch muss dieses gewisse Flair was Dortmund auszeichnet bleiben, dass ist meine Meinung.

Spielbanken NRW

 

Eröffnung Westspiel Casino Dortmund

Westspiel Casino

 

Nachdem das Casino in Duisburg bereits eine Woche zuvor wieder Gäste begrüßen durfte, hat am Freitag auch das Westspiel Casino Dortmund eröffnet.

Wir haben erst überlegt an dem Wiedereröffnungstag nicht dorthin zu fahren, weil schon sehr früh am Nachmittag die Auslastung bei 100% lag.

Nach kurzer Überlegung sind wir aber dann doch am Abend nach einem Gastronomiebesuch, quasi auf gut Glück dorthin gefahren.

Es war klar das es zu Wartezeiten kommen würde und in der Tat mussten wir auch ca. 20 Minuten warten bis wir einchecken durften.

Aufgrund der monatelangen Pause kam es auch beim Check-in zu gewissen Wartezeiten.

Durch ein neues Eincheck-System und der Tatsache das ein neues Jahr ist müssen sich Stammgäste wieder erneut ausweisen und die Karten müssen gedruckt werden. 

Da muss man schon ein wenig Geduld mitbringen. Es ist jetzt auch nicht mehr so einfach mal eben zum Geldautomaten zu gehen.

Denn man muss aus und wieder einchecken. Also sollte man sich besser vorher mit ausreichend Barmittel versorgen.

Aber nicht nur das Eincheck-System, sondern auch das Kassensystem ist neu.

Jeder Gast muss jetzt an der Kasse seine Eintrittskarte vorzeigen und sei es nur um Geld zu wechseln.

Positiver Eröffnungstag im Westspiel Casino Dortmund-Hohensyburg

Es gibt wirklich ein paar neue Spielautomaten und ein paar Änderungen hier und da.

Durch die Situation bedingt ist im Prinzip nur jeder zweite Automat verfügbar, die teilweise mit Abtrennungen versehen sind.

Im Prinzip positiv zu bewerten aber die wichtigste Frage war natürlich auch ob es Getränke gibt.

Die Antwort ist Ja, im Gegensatz zu Duisburg, denn hier man man sich im Vorfeld Gedanken gemacht wie man das lösen kann.

Es ist zwar nicht sofort ersichtlich aber da wo man quasi zum rauchen hingehen muss befinden sich auch Getränkestände.

Allerdings muss man sich die Getränke selber holen und man darf sie anschließend auch mit reinnehmen.

Die Situation mit dem Getränken wird sich wohl in nächster Zeit wieder entspannen, wenn die Bars wieder geöffnet sein dürften.

Dieser Freitag war ein wirklich angenehmer Tag spät abends noch auf den wenigen Plätzen der Raucher-Terrassen zu sitzen und das ohne Maske.

Man hat alte Bekannte wieder getroffen mit denen man sich nach so langer Zeit austauschen konnte, das war echt ganz schön.

Auf das zocken mit Maske habe ich ehrlich gesagt keinen Bock, zumal die Geräte nahezu ausgelastet waren.

Wer jetzt Lust hat dahin zu fahren, sollte sich auf ein wenig Wartezeit einstellen, gerade am späten Nachmittag bzw. Abends.

Ein paar Stühle stehen jedenfalls bereit damit man sich auch mal setzen kann.

Alles in allem hat man sich sehr viel Mühe gegeben bis auf eine kleine Kritik die man anbringen muss.

Die Geräte werden nicht desinfiziert wie angegeben und wie ich bereits vermutet habe.

Das kann auch keiner leisten, denn dann müsste Personal vorhanden sein die das ständig kontrollieren.

Aber es stehen auch Mittel bereit um das eventuell selbst zu erledigen.

Das und das Wege Leitsystem das man einhalten sollte, sind die einzigen Kritikpunkte, die man hier anführen könnte, weil es ein bischen umständlich ist.

Westspiel Casinos ohne 3 G Regel

Westspiel CasinosNach einigen Monaten Zwangspause hat am vergangenen Freitag das Westspiel Casino Duisburg seine Türen wieder geöffnet. 

Allerdings muss man sagen ohne die drei G Regel (Geimpft, Genesen, Getestet).

Denn diese Entscheidung wurde wohl sehr kurzfristig getroffen. 

Was gemacht wird ist eine Temperatur Messung und das wars. 

Das kann man jetzt gut finden oder auch nicht.

Ich persönlich halte das nicht für ausreichend und hätte mir gewünscht, dass man wenigstens die 3 G Regel anwendet.

Momentan haben wir eine bundesweite Inzidenz von unter 35 aber gerade in so einem Bereich, wo jeder die Automaten berührt, kann sich ganz schnell was entwickeln.

Denn aus Erfahrung weiß ich, dass nicht jedes mal (Stand letztes Jahr) ein Gerät sofort desinfiziert wird wenn der Gast das Gerät wieder verlässt.

Auch wenn das versichert wird und den Regeln entsprechen muss wird das nicht konsequent durchgeführt.

Soviel Personal können die gar nicht beschäftigen, dass hinter jedem Automaten ein Mitarbeiter steht und das beobachtet.

Sorry aber das war letztes Jahr schon zu beobachten, also nur darauf hinzuweisen und teilweise doch nicht zu machen, reicht nicht aus.

Abtrennungen zwischen den Geräten sind zwar da aber es kommt bei der Corona Verordnung zu unterschiedlichen Auslegungen und Verfahrensweisen.

 

Westspiel Casinos ohne Service

Im Restaurant brauche ich für Innen einen negativen Schnelltest bei gleicher Inzidenzzahl und in einer Spielbank nicht ?

Viel schlimmer ist aber das es im Casino keinen Service, sprich “keine” Getränke gibt, denn die Bar hat man zugelassen. 

Das macht doch alles nicht wirklich Sinn. Die Gäste, die an diesem Freitag in der Schlange standen um das Casino zu besuchen wussten von all dem vorher nichts.

Da haben die Verantwortlichen monatelang Zeit gehabt, sich Gedanken zu machen und bieten dann den Gästen so eine Entscheidung.

Es kann doch nicht Ziel sein, dass sich die Gäste ihre Getränke selber mitbringen.

Natürlich ist auch die Corona Verordnung dafür entscheidend. 

Nächste Woche soll dann das Casino Dortmund-Hohensyburg mit der Öffnung folgen, sollten die Zahlen stabil bleiben.

Wenn die genauso verfahren, warum soll dann jemand das Casino besuchen wollen ?

Kein Service, kein Flair, keine Atmosphäre sind kein Kriterium um sich in einer Spielbank wohlzufühlen.

Da kann man sich besser zu Hause hinsetzen und ist mit allen versorgt. Also für mich ist das definitiv ein NoGo um die Westspiel-Casinos unter diesen Bedingungen zu besuchen.

Das ist mal wieder zu kurz gedacht, Hauptsache wieder öffnen damit das Geld wieder fließt.

Denn bis jetzt wurden die Gehälter vom Land NRW weiter bezahlt.

Wer darunter zu leiden hatte waren aber die Service-Kräfte, die von ihrem mickrigen Grundgehalt klar kommen mussten.

Und dann Schwierigkeiten haben davon ihre monatlichen Ausgaben zu bestreiten. Kein Serviceangebot = kein Personal notwendig= kein Trinkgeld !

Auch wenn man durch die Verordnung etwas eingeschränkt ist, gäbe es sicherlich bessere Lösungen um seine Gäste wieder zu empfangen. 

Besuch auf der Hohensyburg in Dortmund

Nach geschlagenen 7 Monaten waren wir mal wieder im Westspiel Casino auf der Hohensyburg in Dortmund zu Gast. Es war an einem Sonntag Nachmittag und ich hätte es eigentlich besser wissen müssen.

An so einem Tag, weiß ich aus Erfahrung, geht man besser nicht. Aber egal, wir wollten halt mal schauen wie es dort zu diesen Zeiten der Corona Pandemie aussieht. 

Und genau aus diesem Grund waren wir auch das letzte Mal im März 2020 vor Ort. Was mir sofort positiv auffiel, ist der neue dunkelblaue Teppichboden im oberen Spielbereich, sieht gleich ganz anders aus.

Trotzdem haben wir keine Lust, uns da stundenlang mit Maske aufzuhalten und auch durch Trennwände eingeschränkt zu sein. Das macht einfach keinen Spaß. Man ist einfach nicht mehr locker. 

Zum Vergleich sind wir bei einer Rückreise zufällig am Casino Bad Homburg vorbeigekommen.

Dort gab es zwar auch Trennwände aber man durfte ohne Maske vor dem Gerät sitzen. Das war dann entsprechend angenehmer.

Da bleibe ich ehrlich gesagt, lieber zu Hause und spiele online ohne Einschränkungen. Jetzt wo die Zahlen wieder sprunghaft steigen kann es auch so kommen wie gerade in den Niederlanden, das Ansammlungen mit einer bestimmten Anzahl dazu führen, das bestimme Einrichtungen wieder schließen müssen.

Das kann auch dem Westspiel Casino in Dortmund wieder passieren, wenn wir die Zahlen nicht runterbekommen. Das wünscht sich eigentlich keiner, das es plötzlich zu einem Teil Lockdown wie in den Niederlanden kommt. Denn dort hatten die etwas verschärften Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg geführt.

Sorry, in letzter Zeit habe ich nicht viel geschrieben, weil ich wenig Zeit hatte. Und jetzt kommt noch das Problem hinzu, dass es ab 15. Oktober die neuen Regeln für deutsche Spieler in den Online Casinos gibt.

Das muss nicht nur von den Unternehmen umgesetzt werden, sondern bedeutet auch für mich eine Menge Arbeit entsprechende Änderungen vorzunehmen.

Wenn sich das wieder etwas entspannt hat, werde ich auch wieder öfter mal was schreiben.

Bis dahin Alles Gute für Euch!

Deutsche Darts Championship in Hildesheim

Zufällige Begegnung am Samstag in Hildesheim

Deutsche Darts ChampionshipAn diesem besagten Samstag den 26. September waren wir in Hildesheim zum Mittagessen verabredet.

Nach dem Essen mussten wir allerdings noch in die Fußgängerzone um was zu besorgen.

Das Wetter war leider nicht so toll dafür, denn es fing leicht an zu rieseln. 

Da geht man dann so nichts ahnend daher und plötzlich läuft einem Michael van Gerwen über den Weg.

Erkannt habe ich ihn natürlich sofort und da war mir auch sofort bewusst, dass an diesem Wochenende die deutsche Darts Championship der PDC Europe stattfindet.

Leider habe ich ihn nicht angesprochen und im Nachhinein habe ich das auch ein wenig bereut.

Aber das war schon witzig, so eine zufällige Begegnung wo man nicht mit gerechnet hat.

MVG ist aber auch schon raus aus dem Turnier, genauso wie unsere deutsche Hoffnung Max Hopp.

Die deutsche Darts Championship Hildesheim auf Sport1

Übernimmt Gauselmann Westspiel Casinos ?

Am 28.05.2020 hat der Nordrhein-westfälische Landtag beschlossen, die 5 Westspiel Casinos als Paket zu verkaufen. Darunter befinden sich die folgenden Spielbanken:

Westspiel

Nachdem bekannt wurde, dass die zum Land gehörigen Westspiel-Spielbanken privatisiert werden sollen, kam es vor gut 2 Jahren schon zu reichlich Spekulationen.

Denn schon da wurde die Gauselmann Gruppe als potentieller Kandidat gehandelt.

Diese Vermutung rückt jetzt immer mehr in den Fokus, denn die Gauselmann Gruppe zeigt durchaus Interesse.

Aber zu welchem Preis ist die Gruppe bereit, diese 5 Spielbanken zu übernehmen ?

Die Details zu dem Verkauf werden natürlich intern verhandelt aber ein großes Hindernis wird die Spielbank-Abgabe sein. 

Spielbank Abgabe und Personalkosten entscheidend für Übernahme

Wenn wir vom Durchschnitts Einspiel Ergebnis ausgehen und davon ca. 50% als Spielbank-Abgabe abgeführt werden müssen, dann ist das ein gewaltiger Posten.

Diesen Posten möchte ein privater Interessent natürlich nicht gerne bezahlen. Aber auch das Thema Personalkosten wird dabei eine Rolle spielen.

Der Nachteil ist, wenn keine Spielbank-Abgabe mehr bezahlt werden muss, dass auch keine Einnahmen mehr fließen.

Von der jetzigen Einnahme profitieren die Städte, Kommunen und sozialen Einrichtungen. Da muss dann wieder das Land einspringen, wo sich dann schon die Frage nach dem Sinn stellt.

Ob bei einer möglichen Übernahme durch Gauselmann trotzdem kulturelle und soziale Projekte durch die Familienstiftung unterstützt werden oder eine Abgabe an die Städte geleistet werden, bleibt wohl bis zum endgültigen Verkauf ein Geheimnis.

So ein Verkauf oder Übernahme kann auf der einen Seite eine Chance bedeuten, aber birgt auf der anderen Seite auch ein Risiko für die Beschäftigten.

Privatisierung Westspiel Casinos gut oder schlecht ?

Niemand weiß wirklich, was eine Privatisierung für die Menschen die dort arbeiten letztlich bedeutet. Behalte ich meinen Job, verdiene ich dann weniger, das sind Fragen und Sorgen, die Mitarbeiter beschäftigen.

Hier und da gibt es auch Widerstand gegen die Privatisierung. Ob von den Städten, der Polizei, der Opposition oder den Angestellten.

Die fragen sich natürlich warum das nicht in landeseigenen Händen bleiben kann.

Jede Übernahme bedeutet auch immer neue Strukturen und an die muss man sich erst mal gewöhnen. Wichtig ist wie sozial und Mitarbeiter bezogen ein privater Eigentümer handelt.

Als sogenanntes Familien-Unternehmen, ist das der Gauselmann Gruppe und ihrem Inhaber Paul Gauselmann aber schon wichtig, glaube ich.

Persönlich habe ich Paul Gauselmann vor knapp 25 Jahren kennengelernt, das waren noch andere Zeiten.

Da ging es noch um Geldspielgeräte und Darts-Automaten in Kneipen, Gaststätten oder Imbiss-Betrieben.

Und auch der heutige Firmensitz war noch nicht in Espelkamp.

Aber er wird sich heute nicht mehr daran erinnern, weil es schon so lange her ist und er sich in den letzten 25 Jahren sein heutiges Imperium geschaffen hat.

Erfolg durch zufriedene und motivierte Mitarbeiter

Ein wesentlicher Baustein einer erfolgreichen Firma, sind die Mitarbeiter, mit denen steht oder fällt ein Unternehmen.

Geht man mit seinen Angestellten gut um dann wird sich das auch auf die Zufriedenheit und Motivation positiv auswirken.

Man muss einfach nur zuhören und offen sein für Ideen und Anregungen. Und genau das, ist das Problem unter dem derzeitigen Management von Westspiel.

Leider wird immer nur so getan, als wenn alles in Ordnung ist weil einfach zu viele Leute was zu sagen haben. (Beispiel Direktion/Stellvertreter)

Aber letztendlich wird bei einem Verkauf alles von anderen Details abhängen, nämlich den nackten Zahlen.

Und wenn man eine Spielbank-Abgabe einsparen kann, dann ist das ein enormer Gewinn den man verbuchen oder woanders einsetzen kann.

Viele befürchten das es nicht gut sein wird, wenn Gauselmann der neue Eigentümer wird, weil jeder Angst um seinen Job oder sein Gehalt hat.

Auch wenn die erste Zeit ein sogenannter Bestandsschutz greift.

Ob das aber tatsächlich berechtigt ist oder nicht, kann man jetzt noch nicht beantworten.

Man muss sich zu gegebener Zeit damit auseinander setzen.

Sicherlich wird es Umstrukturierungen geben, die meiner Meinung nach auch notwendig sind.

Es kommt aber immer darauf an, wie die Strukturen aussehen sollen und welches Ziel diese verfolgen. 

Online Casinos – Druck auf Zahlungsanbieter wächst

Zahlungsanbieter Online Casinos

Der Druck durch die Politik und Aufsichtsbehörden auf die Zahlungsanbieter wird immer größer.

Diesem Druck hat sich jetzt der Kreditkarten-Dienstleister Visa gebeugt.

Visa hat seine Partnerbanken darauf hingewiesen, keine Transaktionen mehr für illegale Online-Casinos in Deutschland durchzuführen.

Das bedeutet im Klartext, dass keine Ein- und Auszahlungen für Online Casinos in Deutschland mit der Visa Karte abgewickelt werden können.

Einige Casino Anbieter haben das bereits ihren Kunden auch so mitgeteilt. Mastercard könnte theoretisch durchaus der nächste Kandidat sein, der dem Druck nachgibt.

Online Casinos sind in Deutschland verboten, bis auf die Ausnahme einiger Anbieter mit Lizenz für Schleswig-Holstein.

Alles andere ist mehr oder weniger geduldet. Obwohl es eine sogenannte Mitwirkungspflicht der Banken gibt, werden Zahlungen trotz „Verbot“ weiterhin durchgeführt. 

Uneinigkeit der Bundesländer

Seit Jahren streiten sich die Bundesländer um dieses Verbot und um die Legalität von Online Casinos in Deutschland.

Nächstes Jahr soll der neue Glücksspiel-Staatsvertrag in Kraft treten, der das Spielen in Online Casinos offiziell in Deutschland erlaubt.

Allerdings wird dies nur unter bestimmten Auflagen und Bedingungen möglich sein.

Anbieter die ohne eine deutsche Lizenz betrieben werden, stellen aus Sicht der Aufsichtsbehörden illegales Glücksspiel dar und somit sei auch die Überweisung an Casino Betreiber nicht erlaubt.

Niedersachsen ist stellvertretend für die anderen Bundesländer verstärkt gegen Zahlungen vorgegangen.

Angeblich sei man aktuell mit 19 Zahlungs-Dienstleistern im Gespräch.

Namen sind nicht bekannt aber 9 davon hätten die Zahlungen an Online Casinos bereits eingestellt.

Behörden machen weiter Druck auf Zahlungsanbieter

Bereits letztes Jahr führte es dazu, dass sich PayPal aus diesem Geschäft zurückgezogen hat und seine Dienste für Online Casinos nicht mehr anbietet, bis auf wenige Anbieter im Bereich Sportwetten.

Den Zahlungsanbietern, die sich nicht freiwillig aus dem Markt zurückziehen, droht man die Untersagung an.

Bei einigen Casinos ist es trotzdem möglich, weiterhin Transaktionen mit Visa durchzuführen.

Es wird auch bei den Angeboten unterschieden, ob es sich zum Beispiel um Sportwetten oder reines Online Casino Spiel handelt.

Trotzdem lassen sich die Großen Anbieter nicht so leicht unter Druck setzen.

Denn die Betreiber berufen sich auf das Recht der Europäischen Union, dass die eigenen Online Casinos legal sind und das Verbot durch den in Deutschland aktuell gültigen Glücksspiel-Staatsvertrag gegen Europarecht verstoße.

Zahlreiche Unternehmen ohne deutsche Lizenz führen ebenfalls an, dass das deutsche Glücksspiel-Recht nicht gelte, weil es nicht mit europäischer Rechtsprechung in Einklang zu bringen sei.

Persönlicher Kommentar

Typisch, wie sich die Politik in Dinge einmischt um uns volljährigen Bürgern vorzuschreiben, was wir mit unseren Geld zu tun oder zu lassen haben.

Am schlimmsten sind die SPD Politiker Boris Pistorius vom niedersächsischen Innenministerium sowie Walter Borjahns und ein “Hans Franz” von der AFD, dazu einige andere “Experten”, die diesen Unsinn schüren und vorantreiben.

Es ist ja alles gut und schön, dass man eine einheitliche Regulation und Legalität anstrebt.

Und auch, dass man gefährdete Nutzer schützen möchte.

Aber ich finde das geht zu weit mit den Auflagen und Bedingungen.

Gefährdete Spieler kann man schützen, da muss man nicht Bedingungen haben, die alle Anderen auch einschränken.

Anstatt den Betreibern eine Lizenz zu geben und auch jede Menge Geld daran zu verdienen, kommen diese Politiker ständig um die Ecke mit irgendwelchen absurden Ideen und Verboten.

Wenn jetzt alle Banken, Dienstleister, Zahlungsanbieter sich dem Druck der Politik beugen und bei den Online Casino Anbietern immer weniger Möglichkeiten zur Verfügung stehen, aufgrund der sogenannten Illegalität, dann kann die ganze Branche einpacken.

Was der neue Glücksspiel-Staatsvertrag noch so für weitere Überraschungen bereit hält, wissen wir spätestens im nächsten Jahr.

Aber auch jetzt schon sind die bekannten Auflagen und Bedingungen ein Witz.

Das wird dazu führen, dass die Nutzer wieder auf die Angebote der nicht in Deutschland lizenzierten Online Casinos zurückgreifen werden.

Westspiel-Casinos wieder geöffnet

Seit gestern haben auch die Westspiel-Casinos wieder geöffnet. Allerdings findet der Betrieb unter einem Hygienekonzept statt und nur für das Automatenspiel. Nur knapp 200 Personen werden z.B im Casino Do-Hohensyburg eingelassen, wobei jeder eine Nummer erhält. Der Ein- und Ausgangsbereich sind von einander getrennt. 

Auf der Westpiel-Webseite findet ihr die Auslastungsbarometer der einzelnen Standorte, damit keine unnötigen Wartezeiten entstehen. Wenn ihr euch ein wenig danach richtet, könnt ihr euch entscheiden ob sich ein Weg in die Spielbank lohnt.

Allerdings müssten diese Barometer zu mindestens stündlich upgedatet werden, was aber ab einer bestimmten nicht mehr geschieht. Das klassische Spiel sowie der Pokerbereich bleiben vorerst geschlossen.

Es steht daher nur ein begrenztes Spiel-Angebot zur Verfügung. Man darf nur an den Automaten spielen wo sich auch ein Stuhl vor dem Gerät befindet.

Westspiel-Casinos

Corona Hygienemaßnahmen Westspiel-Casinos

Um den Schutz vor Ansteckung gewährleisten zu können müssen bestimmte Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln eingehalten werden. Besucher müssen einen Mund-Nase Schutz tragen.

Desinfektionsspender stehen entsprechend bereit. Es sind sowohl Bodenmarkierungen als auch Schutzscheiben installiert. Nach jeder Benutzung der Automaten werden diese von den Mitarbeitern desinfiziert.

Meine Gedanken dazu: Ist die die Öffnung der Westspiel-Casinos zum jetzigen Zeitpunkt wieder ein Stück Normalität oder einfach nur wirtschaftliches Interesse ?

Im Vergleich zu den Niederlanden, die Holland Casinos bleiben noch bis zum 31.08.2020 geschlossen und ehrlich gesagt, halte ich das für richtig. Nordrhein-Westfalen gehört zu den Bundesländern, die während dieser Corona-Pandemie und des Lockdown gerne vorpreschen und den Finger als erstes heben und fordern, wenn es um erweiterte Lockerungen geht.

Ob diese Vorgehen richtig oder falsch sind werden wir erst später sehen. Für mich wäre eine weitere Zurückhaltung angebracht, was aber für die wirtschaftliche Situation ( nicht für den Spieler :mrgreen: ) jetzt schon fatale Auswirkungen bedeutet.

Gerade die Westpiel-Casinos hätten noch zubleiben können, weil sie eben noch ein staatliches Unternehmen sind und die Gehälter gesichert sind. Gestern war die Spielbank in Dortmund wohl recht gut besucht.

Aber mal ehrlich, wer will sich denn da stundenlang mit Maske hinsetzen ? Ich habe da keinen Bock drauf, warum soll ich mir das leben extra schwer machen ? Da spiele ich doch lieber online ohne Beschränkungen und fühle mich viel wohler. Zumal das Angebot auch wesentlich größer ist.

Bleibt gesund und haltet Abstand soweit es geht 😉