Gauselmann übernimmt Westspiel-Casinos

Jetzt ist es amtlich was viele von Anfang an auch prognostiziert hatten. Die Gauselmann Gruppe übernimmt die 4 Spielbanken in NRW.

Da die Westspiel-Casinos Bremen und Bremerhaven bereits verkauft sind ging es nur noch um die verbliebenen Casinos, Dortmund, Duisburg, Bad Oeynhausen und Aachen.

Durch den Verkauf besteht für das Unternehmen auch die Möglichkeit, 2 weitere/geplante Spielbanken in NRW zu eröffnen.

In Zukunft wird es dann wohl nicht mehr Westspiel-Casino heißen sondern Merkur Spielbanken.

Das hat sich auch bereits in den letzten 2 Jahren abgezeichnet denn zu mindestens Dortmund und Duisburg wurden sehr Merkur lastig.

Viele Angestellte haben sich seit Bekanntgabe der Veräußerung/Privatisierung Gedanken gemacht über ihren Arbeitsplatz.

Das sich quasi alles verändern wird wenn die Gauselmann Geschäftsführung das Zepter übernimmt.

Die Gauselmann Gruppe ist aber auch irgendwie ein Familien-Unternehmen das Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern zeigt.

Das hat die Pandemie gezeigt in der das Unternehmen versucht, ihre Mitarbeiter zu halten.

Von daher glaube ich nicht das sich die Befürchtungen, das sich alles verändert oder großartig weniger bezahlt wird, bewahrheiten wird.

Natürlich wird es hier oder da finanzielle oder auch personelle Veränderungen geben, das ist völlig normal.

Wie es aber letztlich aussehen wird und welche Veränderungen es mit sich bringt, werden wir sehen.

Hoffen wir mal das sich nicht all zu viel ändert und es zu einer „modernen Spielhalle“ mutieren wird, obwohl mir Magdeburg im Prinzip gefallen hat.

Dennoch muss dieses gewisse Flair was Dortmund auszeichnet bleiben, dass ist meine Meinung.

Spielbanken NRW