Archive for 'Poker'

Westspiel-Casinos wieder geöffnet

Seit gestern haben auch die Westspiel-Casinos wieder geöffnet. Allerdings findet der Betrieb unter einem Hygienekonzept statt und nur für das Automatenspiel. Nur knapp 200 Personen werden z.B im Casino Do-Hohensyburg eingelassen, wobei jeder eine Nummer erhält. Der Ein- und Ausgangsbereich sind von einander getrennt. 

Auf der Westpiel-Webseite findet ihr die Auslastungsbarometer der einzelnen Standorte, damit keine unnötigen Wartezeiten entstehen. Wenn ihr euch ein wenig danach richtet, könnt ihr euch entscheiden ob sich ein Weg in die Spielbank lohnt. Allerdings müssten diese Barometer zu mindestens stündlich upgedatet werden, was aber ab einer bestimmten nicht mehr geschieht. Das klassische Spiel sowie der Pokerbereich bleiben vorerst geschlossen. Es steht daher nur ein begrenztes Spiel-Angebot zur Verfügung. Man darf nur an den Automaten spielen wo sich auch ein Stuhl vor dem Gerät befindet.

Westspiel-Casinos

Corona Hygienemaßnahmen Westspiel-Casinos

Um den Schutz vor Ansteckung gewährleisten zu können müssen bestimmte Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln eingehalten werden. Besucher müssen einen Mund-Nase Schutz tragen. Desinfektionsspender stehen entsprechend bereit. Es sind sowohl Bodenmarkierungen als auch Schutzscheiben installiert. Nach jeder Benutzung der Automaten werden diese von den Mitarbeitern desinfiziert.

Meine Gedanken dazu: Ist die die Öffnung der Westspiel-Casinos zum jetzigen Zeitpunkt wieder ein Stück Normalität oder einfach nur wirtschaftliches Interesse ? Im Vergleich zu den Niederlanden, die Holland Casinos bleiben noch bis zum 31.08.2020 geschlossen und ehrlich gesagt, halte ich das für richtig. Nordrhein-Westfalen gehört zu den Bundesländern, die während dieser Corona-Pandemie und des Lockdown gerne vorpreschen und den Finger als erstes heben und fordern, wenn es um erweiterte Lockerungen geht. Ob diese Vorgehen richtig oder falsch sind werden wir erst später sehen. Für mich wäre eine weitere Zurückhaltung angebracht, was aber für die wirtschaftliche Situation ( nicht für den Spieler :mrgreen: ) jetzt schon fatale Auswirkungen bedeutet.

Gerade die Westpiel-Casinos hätten noch zubleiben können, weil sie eben noch ein staatliches Unternehmen sind und die Gehälter gesichert sind. Gestern war die Spielbank in Dortmund wohl recht gut besucht. Aber mal ehrlich, wer will sich denn da stundenlang mit Maske hinsetzen ? Ich habe da keinen Bock drauf, warum soll ich mir das leben extra schwer machen ? Da spiele ich doch lieber online ohne Beschränkungen und fühle mich viel wohler. Zumal das Angebot auch wesentlich größer ist.

Bleibt gesund und haltet Abstand soweit es geht 😉 

The Stars Group – Stellenabbau Isle of Man

The Stars Group

.m 19. September 2019 hat die Stars Group den Abbau von Arbeitsplätzen auf der Isle of Man angekündigt. Die Marke PokerStars hat auf einigen internationalen Märkten operative Schwierigkeiten. Früher als Amaya Gaming oder Rational Gruppe bekannt, betreibt das Unternehmen Marken wie PokerStars, FullTilt, BetEasy und SkyBetting. 2017 wurde dann das Unternehmen in The Stars Group umbenannt.

The Stars Group

The Stars Group streicht Stellen auf der Isle of Man

Die Gruppe, die seit 2005 auf der Insel stationiert ist, hat die Zahl, die ihren Arbeitsplatz verlieren werden, nicht bestätigt. Es wird angenommen, dass derzeit rund 400 Mitarbeiter an zwei Standorten auf der Insel beschäftigt sind.

In einer Erklärung der Stars Group hieß es, die Isle of Man sei „ein kritischer Dreh- und Angelpunkt.“.

„Wie bereits erwähnt, war unser internationales Segment (PokerStars) im letzten Jahr mit vielen Gegenwind-Situationen konfrontiert. Einschließlich Störungen in einigen unserer Schlüsselmärkte“, sagte die Gruppe.

„Infolgedessen verfolgen wir wie in der Vergangenheit operative Initiativen, einschließlich der Möglichkeiten zur Kostenoptimierung. Um unsere Fixkosten-Basis neu zu bewerten und unsere Kosten auf unsere globale Wachstumsstrategie abzustimmen.

„Wir glauben, dass der vorgeschlagene Abbau der Mitarbeiterzahl auf der Isle of Man ein Bestandteil unserer Gesamtpläne ist. Damit wir uns so zu positionieren, dass wir unsere mittelfristigen und langfristig nachhaltigen Wachstums-Ziele erreichen.

„Abgesehen von den persönlichen Auswirkungen auf die Betroffenen werden die heutigen Nachrichten kaum absehbare Auswirkungen auf unser gesamtes Geschäft auf der Isle of Man haben, das für das Unternehmen immer ein kritischer Dreh- und Angelpunkt war und bleiben wird.“

PokerStars Hintergrundinformation!

PokerStars zog 2005 auf die Isle of Man und richtete sein Hauptquartier in Douglas Bay Complex auf Onchan Head ein, bevor das Gebäude 2012 gekauft wurde. Die Anzahl der Mitarbeiter auf der Isle of Man hat sich seit dem Umzug auf die Insel dramatisch erhöht, nachdem 2005 nur fünf Mitarbeiter beschäftigt waren auf über 400 – rund ein Fünftel der weltweiten Belegschaft.

Die Stars Group verzeichnete im zweiten Quartal 2019 einen Rückgang der internationalen Poker-Einnahmen um 11,7%. Die Gruppe gab Ende letzten Jahres bekannt, dass die regulatorischen Änderungen in der Schweiz und in Russland Auswirkungen auf sie haben würden, während sich die Akquisitionen von Sky Betting auf ihre Profitabilität auswirkten & Gaming in Großbritannien und BetEasy in Australien.

Bei der Bekanntgabe der Ergebnisse des zweiten Quartals 2019 erklärte der Betreiber: „Die Poker-Umsätze des Quartals gingen im Jahresvergleich hauptsächlich aufgrund von ungünstigen Wechselkursschwankungen und anhaltenden Störungen sowie regulatorischen Gegenwind in bestimmten Märkten zurück, einschließlich der dadurch verringerten Einlagen von Kunden der lokalen Beschränkungen für einige Methoden der Zahlungsabwicklung und für bestimmte Methoden des Herunterladens von Poker-Anwendungen der Stars Group, die teilweise durch das anhaltende organische Wachstum in den meisten anderen Märkten ausgeglichen wurden.“

Poker Netzwerk MPN wird geschlossen

Microgaming Poker Network

Microgaming gab am 20. September 2019 bekannt, sein Poker Netzwerk MPN 2020 einzustellen. Die Entscheidung wurde nach einer umfassenden und internen Überprüfung des Portfolios und der Strategie getroffen. CEO John Coleman sagte, dass das Netzwerkmodell nicht mehr zu der strategischen Poker-Vision passt.

Microgaming Poker Network - MPN

Microgaming schließt Poker Netzwerk MPN nach 16 Jahren!

Der auf der Isle of Man ansässige iGaming-Softwareanbieter Microgaming hat bestätigt, das Poker Netzwerk MPN im Jahr 2020 nach 16 Dienstjahren zu schließen. Das bedeutet aber nicht automatisch das Aus vom Online Poker bei Microgaming. 

Weitere Einzelheiten zur Schließung des Microgaming Poker Netzwerk werden in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Microgaming hat jedoch mitgeteilt, dass den Spielern vorerst der Zugang zu Online-Turnieren, Werbeaktionen und Cash-Games zur Verfügung stehen wird.

„Das Netzwerkmodell passt nicht mehr zu unserer strategischen Vision für Poker, und dies ist der richtige Zeitpunkt, um die Schließung anzukündigen. Wir konzentrieren uns darauf, wichtige Ressourcen und Personal im gesamten Unternehmen neu zu verteilen“, sagte Coleman.

Das Unternehmen ist ein großer Player im iGaming Businesst und bestrebt, unterhaltsame Erlebnisse zu schaffen, die mit erstklassigen Gaming-Inhalten führend sind.

Dieser Schritt wird dem Unternehmen helfen die Vision zu verwirklichen, indem man eine neue strategische Ausrichtung für die Vertikale verfolgt. Einzelheiten zur Ausrichtung werden zu gegebener Zeit mitgeteilt.