Widerstand russische Mobilmachung!

Seit Bekanntgabe der russischen Mobilmachung, fliehen hunderte junge Männer vor ihren Einberufungsbescheiden. Kilometerlange Staus und Wartezeiten von mehreren Stunden an der georgischen Grenze.

Diese Männer oder auch Familien wollen einfach nur weg aus ihrem Land weil sie keine Lust haben, als Kanonenfutter für ihr Land zu dienen und eventuell dabei drauf zu gehen.

Putin hat wohl keine andere Möglichkeit mehr gesehen als durch diese Mobilmachung seine drohende Niederlage und den Vorstoß der Ukrainer sowie Rückeroberung zu stoppen.

Viele Menschen haben wohl erkannt, was da eigentlich von diesem Despoten Putin ausgeht und wie sinnlos es ist für diesen irren Kriegstreiber den Kopf hinzuhalten.

Es haben schon genug russische Soldaten dafür mit ihrem Leben bezahlt aber es gibt auch noch genug Verrückte, die den wahnsinnigen Vorstellungen eines Einzelnen glauben und folgen.

Die Proteste sind noch nicht genug, da diese momentan vermehrt in den Außenregionen stattfinden. Natürlich protestieren auch viele in Moskau selbst und gehen auf die Straße. 

Auch mit dem Risiko verbunden verhaftet oder niedergeknüppelt zu werden.

Massenproteste direkt in Moskau wären notwendig, um diesen Wahnsinn zu stoppen. Und Putin mit samt seinen Befürwortern und Leuten wie den Außenminister, sein Regierungs-Sprecher, den Verteidigungsminister und all den Gefolgsleuten die ihn umgeben, zum Teufel zu jagen.

Am besten nach Sibirien in ein Gulag, wo er sonst gerne seine Kritiker hin verbannt. Wann wachen die Obersten im Kreml endlich auf und merken das dieser Mann nicht tragbar ist und das ganze Land und Volk ruiniert.

Die Menschen in Russland (bis auf einige Ausnahmen) haben keine Lust auf Krieg und Sanktionen. Die Angst vor Repressalien ist natürlich riesengroß und es gehört eine Menge Mut dazu, sich öffentlich gegen die Regierung und Putin zu stellen.

Wenn sich die Menschen einig sind und Alle zusammenhalten würden dann sind die Tage von Putin, seinem Macht-gehabe und seinen Drohungen gezählt. 

Königin Elizabeth II. ist tot!

Heute Abend verstarb Queen Elizabeth II im Alter von 96 Jahren auf Schloss Balmoral in Schottland. Die Welt trauert um eine Monarchin mit 70 jährigen Thronjubiläum.

Eine unglaubliche Ära hat damit sein trauriges Ende gefunden. Sie hat ihr ganzes Leben der Krone gewidmet. Das hatte sie bereits vor ihrer Krönung zur Königin 1953 ihren Landsleuten verkündet.  

2 Tage zuvor hatte sie noch die neue Premierministerin Großbritanniens Liz Truss empfangen. 

“HM Queen Elizabeth has died” – “Long live the King” 

Die Thronfolge tritt ihr ältester Sohn Charles an und ist somit ab sofort der zukünftige König Englands.

Was soll man noch schreiben ? Die Queen hat England geprägt. Bei vielen herrscht einfach nur große Betroffenheit. Natürlich wurde es in letzter Zeit immer schwieriger mit ihrer Gesundheit. 

Mit 96 Jahren geht das halt alles nicht mehr so gut. Verlässlichkeit, Würde, Respekt und Freundlichkeit wird in den Köpfen der Menschen als Erinnerung bleiben. 

Jetzt folgt sie ihrem Prinzen, der am 09. April 2021 verstorben war.

Tankrabatt Ende – Spritpreise steigen!

Spritpreise steigen nach Ende des Tankrabatts

Das der Tankrabatt endet war allen klar und deshalb haben wohl Alle am letzten Tag nochmal vollgetankt.

Eigentlich haben die Tankstellen-Betreiber ihre Tanks noch voll mit dem alten Preis und bis gestern am 31/08/2022 konnten sie auch noch ihren Sprit zu diesem Preis ordern.

Demzufolge hätte es überhaupt noch keine Preiserhöhung geben dürfen. Zu mindestens für die ersten Tage hätten die Preise so bleiben müssen bis die Tanks leer sind.

Aber was machen die Mineralölgesellschaften ? Sie verarschen uns mal wieder von vorne bis hinten. Da haben die gleich mal wieder 30cent auf die Spritpreise draufgeschlagen.

Das sind so richtige Abzocker und es ist eine Frechheit, das die Kartellbehörden nichts dagegen unternehmen. Ich würde denen direkt Milliardenstrafen aufbrummen.

Aber wie das immer so ist, die tun sich gegenseitig nichts. Die unternehmen einfach nichts und schauen nur zu oder erklären das mit fadenscheinigen, nicht nachvollziehbaren Gründen.

Für mich eine absolute Unfähigkeit und Versagen der Aufsichtsbehörden.

European Championships 2022!

European Championships 2022Was war das für ein geiles Event, die European Championships 2022 in München. Da haben die Veranstalter und Organisatoren ganze Arbeit geleistet, so ein Event auf die Beine zu stellen.

Das hat richtig viel Spaß gemacht zuzuschauen und so ganz anders als Olympische Spiele, wo quasi vom IOC vorgegeben wird wie man was zu veranstalten hat.

Hier wurde es den Besuchern ermöglicht die kostenfreien Kultur, Konzert und Sportveranstaltungen im Olympiapark zu besuchen. Und so richtig nah an den Athleten, die fantastische Leistungen gezeigt haben.

Durch die Unterstützung der Zuschauer wurden die Athleten nochmal zusätzlich gepusht. Das wiederum führte zu manchen Europameistertiteln und Medaillen, die man so vielleicht nicht unbedingt erwarten konnte.

Wir brauchen viel mehr davon, nach dem Motto Back to the Roofs. Spitzensport unter einem Dach und inmitten einer Stadt sollte auch das Motto alle anderen Veranstalter sein.

Denn das ist das zukünftige Erfolgsrezept. Große Sportevents einfach schon in vorhandene Stadien und Parks integrieren und nicht extra neue Stadien aus dem Boden stampfen.  

Natürlich muss so eine Veranstaltung auch finanziert werden. Da sind Bund, Länder und Sponsoren gefragt. Aber wie man sieht, hat das hervorragend geklappt.  

Die Organisatoren in München haben da einfach großartige Planung und Arbeit geleistet, so ein Event präsentieren zu können. Da können sich das IOC oder andere Veranstalter eine große Scheibe von abschneiden.

Schade das es vorbei ist, ich habe diese European Championships 2022 wirklich genossen. 

RTL will DSDS einstellen!

DSDS 2022

Jetzt soll das einst erfolgreiche DSDS Format von RTL tatsächlich 2023 eingestellt werden, was für eine Nachricht. RTL muss doch echt einen am Helm haben.

Seitdem der neue Geschäftsführer Henning Tewes da am Werk ist, entscheiden die nur noch so einen Schwachsinn. Da werfen die Dieter Bohlen raus, weil sie meinen das müsste irgendwie aufgepeppt werden.

Nachdem es nun eine andere Jury mit dem neuen Konzept versucht hat, stellt man fest, das die Einschaltquoten doch nicht so toll waren. Und was machen die ?

Sie wollen den Macher Dieter Bohlen für ihre letzte DSDS Staffel einsetzen. Als Chef-Juror für die letzte Staffel zurückzukommen, hätte ich anstelle von Bohlen abgelehnt. 

Man konnte mit der Jury der letzten Staffel im Prinzip zufrieden sein aber hier interessieren nur Quoten. Ein Trauerspiel was RTL da abliefert.

Tankrabatt verpufft!

Tankrabatt
subpng.com

Der Tankrabatt, der eigentlich, zu mindestens drei Monate lang für Entlastung der Autofahrer sorgen sollte, verpufft zunehmend.

Und ich musste bis jetzt noch nicht ein mal tanken. Bis ich tanken muss sind die Preise wahrscheinlich wieder auf dem Niveau von vorher. 

Schleichend werden sich die Preise wieder dem Stand von Mai annähern. 

Denn der Tankrabatt ist keine Entlastung für uns Autofahrer, sondern ein Geschenk an die Mineralölgesellschaften. 

Und ehrlich gesagt, die 5-6 Euro, die man vielleicht dadurch spart, machen den Kohl auch nicht fett. Mit den explodierenden Preisen müssen wir eh schon leben. 

Aber für diejenigen, die täglich viele Kilometer mit dem Auto hin und her pendeln müssen, sind die Spritpreise eine Katastrophe.

Es wird immer davon gesprochen “Wir schauen und das ganz genau an” aber die Kartellbehörde wird nichts unternehmen gegen die Mineralöl-Lobby.

Und selbst wenn das Kartellamt wirklich mal eine Geldbuße verhängen sollte, werden die nur müde darüber schmunzeln.

Die einzigen, die den Preis an den Zapfsäulen bestimmen sind nun mal die Mineralöl-Gesellschaften.

Das sind diejenigen, die sich die Taschen vollmachen. Kartellamt hin oder her. Und wir werden mal wieder für dumm verkauft.

Tankrabatt umgesetzt!

Der Tankrabatt wurde tatsächlich umgesetzt, obwohl die Mineralölgesellschaften dazu nicht verpflichtet wurden. 

Heute morgen habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich um kurz nach 06:00 an der Aral Tankstelle vorbeikam.

Jetzt muss ich dazu sagen, das ich nur Super E10 tanke und das ausschließlich bei Aral. Der Preis für Super E10 in unserer Region lag heute morgen bei € 1,89 also ca. 25 cent unter dem des Vortages.

Und das um diese Zeit, wo der Sprit eigentlich noch am teuersten ist. Zwei Orte weiter in meinem Heimatort wurde der Preis dann noch einmal getoppt mit € 1,78.

Das waren dann locker 30-32 cent. Natürlich ist die Entwicklung immer vom täglichen Öl oder Einkaufspreis abhängig. 

Aber man hatte schon das Gefühl, das der Sprit in den letzten Tagen vor dem Tankrabatt künstlich in die Höhe getrieben wurde.

Nun bleibt abzuwarten, wie die Entwicklung in den nächsten drei Monaten ist.

Momentan pendelt der Preis für E10 bei uns tagsüber so zwischen 1,83 und 1,92, was ja auch irrwitzig ist, dass es so regionale Unterschiede gibt.

Hoffen wir, das wir noch ein bisschen von der Entlastung profitieren können und sich der Preis nicht doch wieder irgendwo bei über € 2,00 einpendelt.

Natobeitritt Schweden und Finnland

NatobeitrittEndlich haben Schweden und Finnland die Mitgliedschaft in der Nato beantragt.

Die Botschafter beider Länder haben die entsprechenden Dokumente Generalsekretär Jens Stoltenberg in Brüssel übergeben.

“Dieser Natobeitritt ist ein historischer Schritt und ein guter Tag zu einem kritischen Zeitpunkt für unsere Sicherheit” sagte  Stoltenberg.

Diese historische Entwicklung wird allerdings von der Türkei blockiert, die angedroht hat sein Veto einzulegen. Bei gewissen Zugeständnissen wären sie allerdings bereit zuzustimmen.

Schweden und Finnland waren jahrzehntelang Bündnisfrei. Aber mit dem russischen Einmarsch in der Ukraine und den Sorgen bezüglich der Sicherheit haben sich die beiden Länder dazu entschlossen, ihre Politik zu ändern und der Nato beizutreten.

Für Putin ist der Schuss damit nach hinten losgegangen. Auch wenn uns dieser Krieg große wirtschaftliche Sorgen bereitet und uns vor gewisse Herausforderungen stellt.

Der Natobeitritt ist auch ein deutliches Zeichen, neben der Isolation und all den Sanktionen, das Russland es nie wieder wagen sollte, irgendein Land anzugreifen oder Gebiet annektieren zu wollen. 

Denn nur auf diese Weise ist es möglich, diesen Krieg zu beenden und Russland wieder hinter die eigenen Linien zurückzudrängen.

 

DSDS 2022 Finale!

DSDS 2022
DSDS 2022
RTL

Die Finalisten für das DSDS Finale 2022 stehen fest.

 

Amber van den Elzen, Gianni Laffontien, Harry Laffontien und Melissa Mantzoukis werden nächsten Samstag um den Titel Superstar 2022 kämpfen.

Um Melissa Turan tut es mir ehrlich gesagt, ein bischen leid. Sie hat die nötige Power als Sängerin aber manchmal sind Kandidaten einfach nur an der eigenen oder auch vorgegebenen Auswahl der Songs gescheitert.

Sie hätte es sicherlich auch verdient im Finale zu stehen. Das die süße Amber im Finale steht ist schön und ich habe auch eine andere Amber bei ihrer Einzel-Performance erlebt, die mir gut gefallen hat. 

Das waren ehrliche und pure Emotionen und vielleicht haben die Zuschauer auch gerade deswegen für Amber gestimmt. Aber am Ende kann es nur einen geben, der dieses Finale gewinnt.

Ich habe mir die ganze Staffel angeschaut um auch zu vergleichen. Denn bevor die neue Staffel, nach Dieter Bohlen überhaupt losging, gab es schon im Vorfeld Kritik.

Aber um diese Kritik bewerten zu können musste man sich natürlich erstmal die neue Staffel anschauen. 

Es gab für mich schon ein paar Kritikpunkte an dem neuen Format DSDS 2022. Da kann man glaube ich noch ein bischen dran feilen. Aber ansonsten gab es da nicht so viel auszusetzen und mit der Jury konnte man auch zufrieden sein.

Vielleicht gibt man RTL noch ein bischen mehr Zeit um das Konzept zu verfeinern und dem Zuschauer noch mehr Inhalt und Informationen zu zeigen.

Für mich persönlich wurde da zu viel zusammengeschnitten bzw. gekürzt. Ich schaue mir natürlich das Finale und auch die neue Staffel DSDS 2023 mit genau dieser Jury gerne wieder an.

Boris Becker verurteilt!

Boris Becker
© Kirsty O’connor/PA Wire/dpa

Tja, jetzt muss Boris Becker tatsächlich seine Gefängnisstrafe absitzen. 

Richterin Deborah Taylor vom Southwark Crown Court in London verurteilte den ehemaligen Tennisprofi gestern zu zweieinhalb Jahren Haft.

Die Jury hatte ihn in 4 von 24 Anklagepunkten für schuldig befunden. 

Davon muss Boris Becker allerdings nur die Hälfte der Strafe absitzen. Den Rest davon wird er wohl auf Bewährung in Freiheit verbringen dürfen. 

Nach dem Urteilsspruch wurde er sofort in Gewahrsam genommen. 

 

Allerdings hat er jetzt noch 28 Tage Zeit, gegen das Urteil Rechtsmittel einzulegen.

Alle Ausreden, dass seine Berater daran Schuld hätten ließ Richterin Deborah Taylor nicht gelten. Er selbst zeigte auch keinerlei Reue.

Und so bekommt nun auch eine Tennislegende die Gerechtigkeit der Justiz zu spüren.

Die ganzen Erfolge spielen dabei keine Rolle und es wird nicht zwischen normalen Bürgern oder verdienten Personen unterschieden.

Von daher hält sich das Mitleid in Grenzen. Wenn man mit Vorsatz handelt muss man anschließend auch mit den Konsequenzen leben.