Seit heute den 14. April 2020 ist die Nutzung von Kreditkarten zur Finanzierung von Glücksspielen in Großbritannien verboten. Die Regulierungsbehörde begrüßt die Umsetzung aufgrund der Sperrung des Coronavirus (Covid-19) als besonders zeitnah.

Kreditkarten – Einsatz beim Glücksspiel untersagt

Im Januar wurde das Verbot vom GC und dem Ministerium für Kultur, Medien und Sport (DCMS) der Regierung angekündigt. Es bedeutet, dass britische Verbraucher keine Kreditkarten mehr für Glücksspiele verwenden können. Es gilt für alle Online- und Offline-Glücksspiel-Produkte, mit Ausnahme von nicht entfernten Lotterien, die man über den Einzelhandel erwerben kann.

Das neue Verbot gilt auch für das Glücksspiel mit Kreditkarten über E-Wallets. Die Kommission erinnert die Betreiber daran, dass sie Kundenzahlungen über E-Wallets nur akzeptieren können, wenn sie die Verwendung von Kreditkarten für Glücksspiele verhindern.

Zitat Gambling Commission:

„Dieses Kreditkarten-Verbot wird die Verbraucher weiter vor finanziellen Schäden schützen, und ab heute kann niemand in Großbritannien eine Kreditkarte zum Spielen verwenden“, sagte Neil McArthur, Geschäftsführer der Gambling Commission. „Es ist ein Verbot, das letztendlich das Risiko verringert, dass Verbraucher durch das Spielen mit nicht vorhandenem Geld Schaden erleiden.

„Das Verbot kommt auch zu einem entscheidenden Zeitpunkt, da die Nutzung einiger Online-Produkte wie Online-Slots und virtueller Sportarten zunimmt. Unsere Online-Suchanalyse zeigt, dass das Interesse der britischen Verbraucher an Glücksspiel-Produkten seit Beginn der Sperrung gestiegen ist .

„Dies ist ein weiterer Meilenstein, und wir werden weiterhin nach Wegen suchen, um das Glücksspiel sicherer zu machen.“ 

Die Entscheidung zur Umsetzung des Verbots wurde nach der Überprüfung des Online-Glücksspiels durch die Kommission getroffen. Von August bis November 2019 fand eine öffentliche Konsultation zu diesem Thema stattfand. Durch die Überprüfung der Spielautomaten und den Maßnahmen zur sozialen Verantwortung durch die Regierung ist das jetzt das Ergebnis. Quelle iGB

Kommentar:

„Die Spieler in Großbritannien werden von dieser Entscheidung mit Sicherheit nicht begeistert sein. Genauso wenig, wären es die Kunden in anderen Ländern. Immer alles nur zum Schutz der Verbraucher. Spielerschutz ist wichtig aber das ist mal wieder eine Bevormundung des Staates par Excellence! Man sollte es den Casino Anbietern überlassen, auffällige Kunden vor Schaden zu bewahren.

Tagged with:

Filed under: AllgemeinArtikel über Online Casinos

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!