Übernahme von Evoke Gaming durch Mr Green

Mr Green & Co.Diese Nachricht ist zwar schon 2 Monate alt aber vielen Lesern ist das glaube ich nicht bewusst bzw. überhaupt nicht bekannt. Mr Green hat im Dezember 2017 Evoke Gaming gekauft mit seinen Brands Redbet Casino, Winning Room, Bertil Bingo und MamaMia Bingo.

Gerade mal 7 Millionen Euro hat Mr Green auf den Tisch gelegt um diese 4 Marken in das Unternehmen zu integrieren, wobei der Fokus ganz klar auf dem Redbet Casino liegt. Nochmal 1.5 Millionen Euro werden an den ehemaligen Besitzer fällig, wenn es Evoke Gaming gelingt, bestimmte finanzielle Ziele zu erreichen.

Synergien auf dem skandinavischen Markt

Durch die Übernahme erwartet man zusätzliche Synergieeffekte, die sich aber wohl erst später einstellen werden, was an der finanziellen Situation von Evoke Gaming liegt. Die Umsätze bei Evoke gingen in den letzten 2 Jahren zurück, was den Einstieg von Mr Green sicherlich erleichtert hat.

2019 sollen sich die negativen Auswirkungen durch den Deal wieder ins positive drehen, allein durch Kosteneinsparungen von ca. 2.5 bis 3.5 Millionen Euro.

Globale Marken

Redbet als dritte starke und globale Marke neben Mr Green und Garbo Casino aufzubauen ist das Hauptziel. Redbet ist vor allem im Sportwettenbereich sowie den skandinavischen Ländern als auch im Vereinigten Königreich stark.

Mr Green dagegen in Deutschland sowie Skandinavien bekannt und beliebt. Ob es der neuen Gruppe gelingt Redbet auch wieder stärker in den deutschsprachigen Raum zu etablieren, bleibt abzuwarten.

 


Mein persönlicher Kommentar zu Evoke und Redbet

Viele Jahre haben wir mit Redbet gearbeitet, Höhen und Tiefen erlebt. Angefangen mit der „alten Redbet Gruppe“ der Besuch in Malta in den kleinen Büros, da war alles noch gut. Zu dem Zeitpunkt lief alles noch unter der Boss Media Software. Es waren die Zeiten von Gold Club Casino und irgendwann fingen die Probleme mit Boss Media an. Wir haben für die Reputation gekämpft, wir haben uns mit dem damaligen CEO auseinandergesetzt und ich möchte behaupten, auch ein wenig bewegt zu haben in dieser Zeit.

Die Redbet Gruppe wurde dann verkauft und auch Gold Club Casino, das an einen anderen Anbieter ging. Gold Club Casino war ab diesem Zeitpunkt tot. Das Redbet Casino wurde zu einem MultiGaming Anbieter und von Bonnier Gaming verwaltet. Bis 2016 lief es noch einigermassen okay aber dann kam wieder ein neuer CEO und es wurde in Evoke Gaming umbenannt.

Es gab Veränderungen, die dazu führten, dass immer mehr Mitarbeiter das Unternehmen freiwillig verlassen haben oder aber auch gehen mussten. Auch für uns als Partner wurde das immer schwieriger und es hat überhaupt kein Spass mehr gemacht, Redbet weiter zu empfehlen. Das Casino wurde verändert und man konnte da schon den skandinavischen Einfluss sehen. Was die da in der Zeit gemacht bzw. umgebaut haben, war eine Katastrophe, was für das Casino mit Sicherheit auch spürbar war.

Solche Übernahmen haben immer eine faden Beigeschmack und immer bleiben Mitarbeiter auf der Strecke, die vorher vielleicht gerne in dem Unternehmen gearbeitet haben. Vieles wird einfach so strukturell verändert, was vielen Casinos nicht gut bekommt, nur weil irgend jemand auf eine blödsinnige Idee kommt um entweder was einzusparen oder sich von Umstrukturierungen Grosses erhofft.

Für mich waren in der Zeit des „Umbaus“ einfach nur unfähige Leute am Werk. Das Redbet Casino hat in dieser Zeit viel an Glaubwürdigkeit und Seriosität verloren und heute wird man nur noch zugespamt.

Schade das es soweit gekommen ist aber wo Geld und Macht eine Rolle spielt, bleibt alles Andere auf der Strecke.

Mr Green übernimmt Redbet Casino
5 von 2 Stimmen

Filed under: Artikel über Online Casinos

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!